Neues aus Kaff und Kosmos im Theater

Die zweite Ausgabe der Meißner Stadt-Show "Kaff & Kosmos" steht bevor. Am 30. März gehören vor allem Winzer und Weinliebhaber zu den Gästen auf der Bühne.

„Die erste Show war ein schöner, bunter, langer Abend“, sagt Martin Quilitz. „Für die zweite übernehmen wir das Schöne und Bunter. Bei der Länge kürzen wir.“ Das liegt in Quilitz' Hand: Auch bei der zweiten Ausgabe von „Kaff & Kosmos“ am 30. März wird der Berliner wieder als Moderator auf der Bühne des Meißner Theaters stehen.

Die erste Show, die sich ganz allein um das „Kaff“ und seine kosmischen Vernetzungen, das heißt die Stadt Meißen und ihre interessanten Menschen, dreht, sei ein Wagnis gewesen, erinnert sich Martin Quilitz. „Da mussten wir erstmal schauen, wer in der Stadt aktiv ist, wer hier Besonderes macht.“ Genug für ein Programm, das Theaterbesucher interessiert? Und ob! Die erste Ausgabe von „Kaff & Kosmos“ dauerte mehrere Stunden. „Und schon als wir die geplant hatten, war unsere Gästeliste für die zweite Ausgabe voll“, so Quilitz.

Bei der stehen nun unter anderem Künstler Kay LEO Leonhardt, Mariaberg-Winzerin Anja Fritz und Peter Bohn, in Meißen lebender Chef des traditionsreichen Wormser Weinhandelshauses P.J. Valckenberg, auf der Bühne. In Gesprächen mit dem Moderator könnten sie zum Beispiel verraten, was einen mittlerweile weithin bekannten Künstler immer wieder in die Kleinstadt zieht und was Winzer während der Weinlese am liebsten trinken. Aus Dresden kommt der Sänger und Entertainer Gunther Emmerlich zu „Kaff & Kosmos“. Auch er ist dem Wein verbunden – als Markenbotschafter aber dem des Nachbar-Anbaugebiets Saale-Unstrut.

Für die Musik sorgt wieder die „Hausband“ der Show: Micha Winkler und seine Combo „Die Kosmonauten“. Unterstützung bekommen sie diesmal von den Spielleuten des Lommatzscher Spielmannszugs. Auch Artistik wird wieder präsentiert … Kay LEO Leonhardt zeigt sich als Artist des Zeichenstifts: Während der Show wird er ein Bild zeichnen, auf dem er alle Bühnengäste des Abends verewigt.

Auch wenn sich schon die erste Ausgabe als wahres Füllhorn von Meißner Geschichten und Kuriosa erwies und die Zuschauer sich bestens unterhalten fühlten, hat es „Kaff & Kosmos“ auf dem Spielplan des Theaters nicht leicht. „Was nicht an uns liegt“, wie Theater-Chefin Ann-Kristin Böhme sagt: „Wir haben nicht nur für diese, sondern auch schon für die nächste Spielzeit zwei Termine für 'Kaff & Kosmos' geplant. Allerdings könnte der Kartenvorverkauf noch um einiges besser sein.“ Für die Stadt-Show wurde schon fleißig die Werbetrommel gerührt, doch es sei offenbar ein hartes Geschäft, die Meißner für die Geschichten vor der eigenen Haustür zu interessieren.

Anderswo weckt „Kaff & Kosmos“ dagegen schon Neugier. Ann-Kristin Böhme: „Über die Hälfte der Kunden, die schon Karten für die zweite Show gekauft haben, kommen nicht aus Meißen.“

Am Sonnabend, dem 30. März, ab 19.30 Uhr im Theater Meißen