Deutlich mehr Übernachtungen

Der Meißner Tourismus ist wieder im Aufwind. 2017 meldeten die Beherbergungsbetriebe der Stadt genau 141.705 Übernachtungen von Gästen: über elf Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Laut Stadtmarketing-Chef Christian Friedel seien die 2017er Zahlen die besten seit dem „Boom-Jahr“ 2006, in dem die Wiedereröffnung der Dresdner Frauenkirche auch den Meißner Hoteliers volle Häuser bescherte.

„Wir freuen uns über die sehr guten Zahlen“, so Christian Friedel. Der positive Trend zeige, dass man mit der touristische Vermarktung Meißens auf dem richtigen Weg sei. Zusätzlichen Schub erhoffe man sich durch die nun beginnende gemeinsame Vermarktung der Tourismusziele Sächsisches Elbland und Dresden.

Nach Angaben der Stadt habe das Jahr 2018 für das Meißner Tourismusgewerbe sehr positiv begonnen. „In den ersten beiden Monaten dieses Jahres konnten wir ein fast doppelt so hohes Buchungsaufkommen verzeichnen, wie im gleichen Zeitraum des vorangegangenen Jahres“, so Heidrun Golde von der Meißner Tourist-Information.