Feuerwehren starten neue Werbeaktion im Landkreis

Die VGM hilft den Feuerwehren im Landkreis und lässt sie auf Bussen um Mitglieder werben Foto: Grau

Viele Feuerwehren im Landkreis Meißen suchen dringend Nachwuchs. Um interessierte Kinder und Jugendliche wirbt man jetzt auf Bussen der VGM.

Die Feuerwehren im Landkreis Meißen brauchen Nachwuchs. Gewinnen will man ihn mit einer neuen Werbeaktion. Ein feuerwehrroter Bus, darauf die Bilder von jungen Feuerwehrleuten in Aktion: So sucht der Kreisfeuerwehrverband nach Mitgliedern für die Bambini- und Jugendwehren der Region. Der Bus mit der Werbung ist ein Linienbus der Verkehrsgesellschaft Meißen (VGM).

„Die VGM lässt uns zwei Jahre kostenfrei werben“, sagt Frank Ricklin vom Kreisfeuerwehrverband. Nicht nur auf einem, sondern auf zwei Bussen. Der erste ist mit seiner neuen Gestaltung seit wenigen Tagen im Linienverkehr im Altkreis Meißen unterwegs. Der zweite soll noch in diesem Jahr identisch beklebt werden und dann im Altkreis Riesa-Großenhain eingesetzt werden.

Die Suche nach Nachwuchs für ihre aktiven Abteilungen beschäftige alle Feuerwehren der Region, heißt es vom Kreisverband. Zum ehrenamtlichen Dienst in der Feuerwehr kommen Mädchen und Jungen meist über die Bambini- und Jugendwehren, wo sie ausgebildet werden. Dienst in der Feuerwehr ist aber auch in den Dörfern schon lange nicht mehr selbstverständlich. Die Wehren konkurrieren um den Nachwuchs zum Beispiel mit Sportvereinen, die den Kindern ebenfalls Freizeitgestaltung anbieten.

„Bei der Suche nach neuen Mitgliedern sitzen wir alle im selben Boot“, sagt Frank Ricklin für die Feuerwehren des Landkreises. Deshalb setze man nun auch auf die gemeinsam getragene Werbeaktion. Gut 60 Mädchen und Jungen lernten derzeit in sechs Bambini-Wehren das Feuerwehr-Einmaleins. Nicht genug, um in einigen Jahren absehbare Lücken in den aktiven Abteilungen schließen zu können: „Da brauchen wir noch mehr.“